Auswandern in Corona Zeiten

Fragen und Tipps: Bürokratie, dänisches Recht, usw.
Antworten
kira34
Neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 21.03.2013, 13:38

Auswandern in Corona Zeiten

Beitrag von kira34 »

Hallo, dies ist hier mein erster Beitrag und ich wäre super glücklich, wenn es vielleicht ein paar hilfreiche Tipps gibt.
Mein Leben steht derzeit Kopf, befristeter Arbeitsvertrag, wieder Single und auf Wohnungssuche.
Da ich schon länger den Gedanken hege nach Dänemark zu gehen, kommt natürlich nun der Gedanke, wenn nicht jetzt.. wann dann!?
Das es nun ausgerechnet die schlechteste Zeit in der Pandemie sein muss..dumm, ich weiß.
Ich würde halt gerne rund um den Ringkøbing Fjord mein neues Heim finden.
Nun meine Fragen!
Habe ich die Möglichkeit, von Deutschland aus einen Job, zum Beispiel in der Reinigung von Ferienhäusern zu ergattern?
Einfach mal die Ferienhausvermittler Anschreiben oder anrufen?
Ich denke, das ich zunächst für maximal 6 Monate gehen würde um halt auch für mich zu testen, möchte ich tatsächlich dort für immer leben.
Denn seien wir mal ehrlich, Urlaub oder dort Leben sind natürlich auch 2 Paar Schuhe.
Sorry, bin immer sehr realistisch und denke immer in zwei Richtungen.
Desweiteren wäre natürlich zu klären..Thema Wohnung..sollte man erstmal eine Ferienwohnung dort mieten?
Das ich mich dort bei der Skat usw melden muss, ist mir bewusst!
Macht es überhaupt Sinn derzeit?
Oder sollte man ggf. doch bis nächstes Jahr hier noch irgendwie durchhalten?
Stelle mir halt die Frage, hier erst noch ne Wohnung nehmen?
Sorry, das ich soviel Chaos schreibe aber mir geht momentan echt viel durch den Kopf und Corona nervt gerade mega ( wäre übrigens komplett geimpft ).
Dänisch ist jetzt noch so semi (leider), deswegen würde ich vor Ort halt auch sehr gerne Kurse belegen.
Falls Ihr hier bei meinem Chaos noch durchsteigt, bin ich für Tipps echt mega dankbar!
Tusind Tak, Katrin
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6320
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Auswandern in Corona Zeiten

Beitrag von Hendrik77 »

kira34 hat geschrieben: 10.04.2021, 16:36 Desweiteren wäre natürlich zu klären..Thema Wohnung..sollte man erstmal eine Ferienwohnung dort mieten?
Hejsa Katrin !
Um sich in Dänemark an zu melden müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden wie z.B. einen festen Wohnsitz und ob Ferienhäuser dazu zählen kann ich spontan nicht sagen. https://www.nyidanmark.dk/da https://www.rksk.dk/om-kommunen/flyt-ti ... ccordion-1 Rechts oben ist der Button um es sich in einer anderen Sprache anzeigen zu lassen. https://www.borger.dk/udlaendinge-i-dan ... -eoes-land Unten in der Mitte ist der Button um es sich auf englisch anzeigen zu lassen.
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
kira34
Neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 21.03.2013, 13:38

Re: Auswandern in Corona Zeiten

Beitrag von kira34 »

Hej Hendrik, nein, gehören nicht dazu aber da ich ja zunächst vorhabe für 3 - 6 Monate zu bleiben und ggf in der Zeit eine Wohnung zu suchen, macht sowas vielleicht Sinn.
Die Frage stellt sich mir nur, ob es in der Pandemie überhaupt möglich ist aber vielen lieben Dank für Deine Nachricht!
Viele Grüße
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6320
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Auswandern in Corona Zeiten

Beitrag von Hendrik77 »

Hejsa Kirsten !
Ohne CPR Nummer wirst Du in Dänemark aber nicht weit kommen u.a. bei der Jobsuche und um diese zu bekommen musst Du ein festen Wohnsitz in Dänemark haben. Die Idee mit dem Ferienhaus halte ich deswegen für nicht umsetzbar. Um eine Whg. zu bekommen wäre ein regelmäßiges Einkommen oder eben ausreichend finanzielle Mittel notwendig.
Ob sich der ganze Aufwand und die Kosten lohnen um dann evtl. nur 3-6 Monate hier zu bleiben musst Du selbst entscheiden, aber ich würde mir das nicht antun. Das bedeutet nicht das ich Dir grundsätzlich davon abrate, aber ich würde das z.B. auf ein Jahr anlegen und dann Bilanz ziehen.
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
gerdson
Mitglied
Beiträge: 402
Registriert: 16.01.2016, 17:00

Re: Auswandern in Corona Zeiten

Beitrag von gerdson »

Ähhh so ganz stimmt das nicht. Wichtig ist der Arbeitsvertrag. Dann kann man auch vorrübergehend AirBnB oder ein Sommerhaus bewohnen. Man muss ja keine feste dänische Adresse haben um dort arbeiten zu können.
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6320
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Auswandern in Corona Zeiten

Beitrag von Hendrik77 »

Es ist nicht möglich eine CPR-Nummer zu beantragen wenn man nicht in Dänemark wohnhaft ist.
Quelle: https://tyskland.um.dk/de/uber-danemark ... erlaubnis/
Jeder Aufenthalt in Dänemark über drei Monate ist an Bedingungen geknüpft und wie wohnhaft genau definiert wird kann ich nicht sagen.
Hendrik77 hat geschrieben: 10.04.2021, 18:39 Um sich in Dänemark an zu melden müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden wie z.B. einen festen Wohnsitz und ob Ferienhäuser dazu zählen kann ich spontan nicht sagen.
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
dina
Mitglied
Beiträge: 2382
Registriert: 17.12.2006, 18:07
Wohnort: Vestjylland

Re: Auswandern in Corona Zeiten

Beitrag von dina »

Hej Kira, ich lebe schon lange in der von dir bevorzugten Kommune.
Hier mal ein Link der dir sicher viele Fragen beantwortet, inkl.Ansprechpartner, die dir sicher viele Fragen besser beantworten können als es hier im Forum möglich ist.
https://www.flytmodvest.dk/deutsch
Esmark sucht sehr oft Personal, versuche im voraus schon so viel wie möglich dein Dänisch zu verbessern.
https://esmark.dk/jobs-hos-esmark/
Da gibts auch ein Bewerbungsformular auf englisch.
Wenn Lalandia fertig ist dann wird auch dort viel Personal gesucht.

Du darfst mich auch gerne mit Fragen löchern :)

LG Tina
kira34
Neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 21.03.2013, 13:38

Re: Auswandern in Corona Zeiten

Beitrag von kira34 »

Vielen lieben Dank, Tina!
Werde mir das mal anschauen und mich sicher nochmal gerne bei Dir melden!!
LG
NTC
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 28.05.2020, 08:47

Re: Auswandern in Corona Zeiten

Beitrag von NTC »

Hendrik77 hat geschrieben: 10.04.2021, 23:40 Es ist nicht möglich eine CPR-Nummer zu beantragen wenn man nicht in Dänemark wohnhaft ist.
Quelle: https://tyskland.um.dk/de/uber-danemark ... erlaubnis/
Jeder Aufenthalt in Dänemark über drei Monate ist an Bedingungen geknüpft und wie wohnhaft genau definiert wird kann ich nicht sagen.
Hendrik77 hat geschrieben: 10.04.2021, 18:39 Um sich in Dänemark an zu melden müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden wie z.B. einen festen Wohnsitz und ob Ferienhäuser dazu zählen kann ich spontan nicht sagen.
Med venlig hilsen
Hendrik77
Ganz unmöglich scheint das aber nicht zu sein. Ich habe eine CPR Nummer und wohne in Deutschland. Habe nur ein Ferienhaus in Dänemark. CPR Nummer wird auch vergeben, wenn man in Dänemark steuerpflichtig ist. Das wäre man mit einem Job in Dänemark ja.
Aber es ist wohl schwierig das alles hin zu bekommen, es sei denn ein Arbeitgeber in Dänemark ist dabei behilflich und für 3-6 Monate wird sich der Aufwand wohl wirklich nicht lohnen.

VG NTC
Antworten