Zigaretten sollen in Dänemark teurer werden

Sonstiges. Dänemarkbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen.
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6434
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Zigaretten sollen in Dänemark teurer werden

Beitrag von Hendrik77 »

Der Verkauf von Zigaretten ist nach der Preissteigerung zurück gegangen, aber der von Drehtabak ist gestiegen. https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... 8-verkauft https://www.dst.dk/da/Statistik/nyt/NytHtml?cid=32760 Die Anzahl der Raucher in Dänemark ist nur leicht gesunken. https://www.sst.dk/da/nyheder/2021/faer ... kere-ryger

Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 649
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Zigaretten sollen in Dänemark teurer werden

Beitrag von Ny Hinnerk »

Das zeigt doch, dass Zigaretten immer noch zu billig sind, nicht nur in DK und D. In Norwegen kostet einen Schachtel Marlboro etwas über 13 Euro. Da hat sich der Tabakkonsum in den letzten Jahren halbiert. Dies dürfte aber auch damit zusammenhängen, dass da das Rauchen in der gesamten Öffentlichkeit untersagt ist. Da darf also noch nicht einmal der Elch in der Pampa mit Zigarettenqualm belästigt werden.
Dafür ist der Umsatz von Snus gestigen. Snus ist ein oral anzuwendender Tabak, der zwar auch nicht gerade gesund ist aber nicht die schädigenden Auswirkungen hat wie der gewöhnliche Tabakkonsum.
Mein Vorschlag nicht nur für DK: Zigarettenpreis rauf auf 20 Euro und die Steuereinnahmen ausschließlich für die Gesundheitsförderung und Krebsbehandlung verwenden. Wird dann immer noch so viel geraucht wird der Preis bis zur äußersten Schmerzgrenze angehoben.
Um Leben zu retten kann kein Preis zu hoch sein!
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 7051
Registriert: 30.07.2013, 23:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Zigaretten sollen in Dänemark teurer werden

Beitrag von 25örefan »

Ny Hinnerk hat geschrieben: 20.06.2021, 23:24 Mein Vorschlag nicht nur für DK: Zigarettenpreis rauf auf 20 Euro und die Steuereinnahmen ausschließlich für die Gesundheitsförderung und Krebsbehandlung verwenden. Wird dann immer noch so viel geraucht wird der Preis bis zur äußersten Schmerzgrenze angehoben.
Das gleiche dann auch für Alkohol,
Fette, Zucker, Salz und sonstiges,was zwar Vergnügen bereitet aber im Übermaß gesundheitsschädlich sein kann.
Es lebe die Verbots“kultur“ 🙈🙈🙈
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6434
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Zigaretten sollen in Dänemark teurer werden

Beitrag von Hendrik77 »

Ist ja nicht so das es für gewisse Personengruppen keine Hilfe gibt wenn sie denn mit dem rauchen aufhören möchten. https://sundeborgere.dk/case/hjaelp-til ... retter-ol/
Ny Hinnerk hat geschrieben: 20.06.2021, 23:24 Mein Vorschlag nicht nur für DK: Zigarettenpreis rauf auf 20 Euro und die Steuereinnahmen ausschließlich für die Gesundheitsförderung und Krebsbehandlung verwenden. Wird dann immer noch so viel geraucht wird der Preis bis zur äußersten Schmerzgrenze angehoben.
Ich halte eine Verdreifachung der Preise für Zigaretten weiterhin für nicht durchsetzbar und ob das politisch gewollt ist, da habe ich auch meine Zweifel. Wohin die durch den Verkauf von Zigaretten eingenommenen Steuern fließen darauf hat man als Ottonormalverbraucher auch kein Einfluss. Deswegen ist der oben zitierte Vorschlag für mich einfach unrealistisch.

Außerdem bleibt die Frage wo fängt man an und wo hört man auf. Soll man jetzt z.B. alles mit zu viel Zucker drin oder Promille in der Flasche verbieten mit dem Argument das dies gesundheitsschädlich ist. Das ein Verbot allein den Konsum nicht stoppt und die Einnahmen dem Staat verloren gehen zeigt sich bei Cannabis.

Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 649
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Zigaretten sollen in Dänemark teurer werden

Beitrag von Ny Hinnerk »

Aber gar nichts weiter zu tun außer Aufklärung kann es ja auch nicht sein. Es ist doch bekannt, dass Nikotin-, Alkohol- und Drogenkonsum unserem Gesundheitssystem sehr hohe Kosten verursachen, die letztlich jeder Bürger „aus Solidarität“ zu tragen hat.
Verteuerung ist eine Möglichkeit, den Konsum dieser „Zivilisationsgifte“ einzuschränken. Eine weitere Möglichkeit ist die der „Vergrämung“. Norwegen machts vor. Zudem hat sich die Regierung dort vorgenommen zukünftig noch drastischer gegen das Rauchen vorzugehen, wenn die derzeitigen Maßnahmen nicht greifen.

Warum nicht auch bei uns? So könnte auch in D oder DK das Rauchverbot in der Öffentlichkeit untersagt werden, so dass dies nur noch zuhause möglich ist. Um nicht die nicht rauchenden Familienmitglieder oder die Kinder passiv mitrauchen zu lassen kann das rauchen ja vor der Haustür und nur da gestattet werden.
Was spricht dagegen?
Derartige Maßnahmen tragen dazu bei, dass die Genussgifte nicht mehr so viel konsumiert werden. Als ich mich noch im Arbeitsleben befand kam zuerst das Rauchverbot am Arbeitsplatz. Dann wurde das Raucherzimmer aufgegeben mit der Folge, dass die Raucher sich zur Zigarettenpause vor dem Eingang trafen. Dann kam die Anordnung, dass sich jeder Arbeitnehmer zur Zigarettenpause abzustempeln hat. Zuletzt dann das totale Rauchverbot.
Das Ergebnis: mehr als jeder zweite rauchende Arbeitnehmer wurde so zum Nichtraucher. Wie man sieht sind Verbote nicht immer etwas schlechtes.
Und an der Preisschraube beim Alkohol darf auch ruhig ein wenig gedreht werden.

Bei Zucker ist auch der Gesetzgeber gefragt. So könnte maximale Zuckergehalt bei Lebensmitteln und Getränken limitiert werden. Die Briten machen es vor. Weltweit vertriebene Colagetränke und Limonaden wie Coca Cola und Fanta haben da einen niedrigeren Zuckergehalt als in Deutschland produzierte.
Ich denke dass es der falsche Weg ist, neben den normal gezuckerten Lebensmittel solche gänzlich ohne Zucker herzustellen. Vielen Menschen schmecken diese nicht, weil sie sich an den Zuckerkonsum von Kleinkind an gewöhnt haben und trinken dann lieber die normale Cola. Das Ziel sollte also Entwöhnung sein. Zucker ja, aber in kleinen Schritten immer weniger.

Ich denke im Interesse der Volksgesundheit müssen entsprechende Schritte seitens des Gesetzgebers möglich sein.
Nebenbei: Ich habe im Rahmen meiner Berufstätigkeit seit 1993 die Statistik über die Ergebnisse der jährlichen Schuleingangsuntersuchungen in meiner Heimatstadt geführt und diese mit den Ergebnissen anderer niedersächsischen Kommunen verglichen. Dies wurde möglich, weil sich die niedersächsischen Gesundheitsämter auf ein standardisiertes Untersuchungsverfahren mit einheitlicher Software für die Auswertung geeinigt hatten.
Das Ergebnis ist erschreckend. Übergewicht bei Vorschulkindern hat in den vergangenen Jahrzehnten kontinuierlich zugenommen. Erst in den vergangenen fünf Jahren flacht die Kurve leicht ab. Das Problem mit dem Übergewicht bei Kindern mit den daraus in vielen Fällen entstehenden gesundheitlichen Problemen besteht aber weiterhin.
Um Leben zu retten kann kein Preis zu hoch sein!
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 7051
Registriert: 30.07.2013, 23:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Zigaretten sollen in Dänemark teurer werden

Beitrag von 25örefan »

Verbotsforderungen sind der Populismus des kleinen Politikers. Sie sind preisgünstig und talentfrei produzierbar, finden aber immer dankbare Abnehmer, und wenn es nur die Medien sind...
https://www.deutschlandfunkkultur.de/re ... _id=457107
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 649
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Zigaretten sollen in Dänemark teurer werden

Beitrag von Ny Hinnerk »

Jedes Thema findet seine Fans sowie Zustimmung und Ablehnung.
Was das Rauchen betrifft: Bevor das Rauchverbot z.B. in Gaststätten und Restaurants kam wurde bis zum Umfallen versucht das Thema mit Aufklärung in den Griff zu bekommen. Aber es half alles nichts. Es wurde geraucht bis die Tapeten abfielen. Dann kamen die Verbote. Was gab das für ein Gewitter! Die Medien schimpften und wetterten. Die Gerichte wurden von Klagen wütender Raucher und vermeintlichen Menschenrechtler überschüttet. Und heute? Alles ist gut. Ich kenne keinen Menschen, der sich die alten Zeiten zurück wünscht.
Könntest du dir heute noch vorstellen in einem guten Restaurant ein teures Menü zu genießen wenn an einem Nachbartischt ein Altherrenkreis an ihren Zigarren nuckelt und am anderen Tisch vier Gäste sich eine Zigarette nach der anderen reinziehen?

Das dies nicht mehr möglich ist und in Restaurants wieder saubere Luft herrscht haben wir nur Verboten zu verdanken. Der Mensch braucht offensichtlich Verbote, weil er mit allzuviel Freiheiten überfordert ist. :?
Um Leben zu retten kann kein Preis zu hoch sein!
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6434
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Zigaretten sollen in Dänemark teurer werden

Beitrag von Hendrik77 »

Ny Hinnerk hat geschrieben: 27.06.2021, 13:28 Aber gar nichts weiter zu tun außer Aufklärung kann es ja auch nicht sein.

Es ist doch bekannt, dass Nikotin-, Alkohol- und Drogenkonsum unserem Gesundheitssystem sehr hohe Kosten verursachen, die letztlich jeder Bürger „aus Solidarität“ zu tragen hat.


Warum nicht auch bei uns? So könnte auch in D oder DK das Rauchverbot in der Öffentlichkeit untersagt werden, so dass dies nur noch zuhause möglich ist. Um nicht die nicht rauchenden Familienmitglieder oder die Kinder passiv mitrauchen zu lassen kann das rauchen ja vor der Haustür und nur da gestattet werden.
Was spricht dagegen?
Es wird mehr getan wie nur Aufklärung z.B. wurden die Preise ja schon angehoben und es wird versucht Raucher bei der Entwöhnung zu unterstützen z.B. durch Kurse oder Übernahme der Kosten der Hilfsmittel wie Nikotinpflaster oder Nikotinkaugummis.

Personen die sehr alt werden verursachen auch Kosten u.a. im Gesundheitssystem und das auch als Nichtraucher und Antialkoholiker. Außerdem bezweifle ich das ein Raucher der deswegen zehn Jahre früher stirbt unbedingt Mehrkosten verursacht.

Ein Rauchverbot in der Öffentlichkeit muss auch gesellschaftlich mitgetragen werden und wenn sich die Politik darauf nicht einigen kann wird das schon seine Gründe haben. :wink: Ich möchte jedenfalls in keinem Staat leben der seinen Einwohnern sowas verbietet. Dies ist für mich ein übertriebener Eingriff in meine persönliche Freiheit und ich halte das auch nicht für zielführend. Ist ja auch nicht so das in Dänemark überall geraucht werden darf z.B. in vielen Wohnungen und Arbeitsplätzen gibt es schon länger ein Rauchverbot. Ein Staat der alle Genussgifte verbietet ist ganz sicher nicht für alle Einwohner ein Genuss.
OT
Zucker ist hier nicht Thema und deswegen werde ich mich dazu in diesem Thread nicht weiter äußern.

Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 7051
Registriert: 30.07.2013, 23:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Zigaretten sollen in Dänemark teurer werden

Beitrag von 25örefan »

Ny Hinnerk hat geschrieben: 27.06.2021, 14:59 Der Mensch braucht offensichtlich Verbote, weil er mit allzuviel Freiheiten überfordert ist. :?
Dann bin ich wohl kein Mensch...😱
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Tatzelwurm2
Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 28.02.2021, 12:50

Re: Zigaretten sollen in Dänemark teurer werden

Beitrag von Tatzelwurm2 »

Hej,
Mal ist es der Rauch, mal ist es der Zucker, mal ist es der Alkohol, mal ist es das Fleisch, mal ist es .................................

Aufklärung und nicht Verbote per Gesetz sind der richtige Weg (ausser in Pandemiezeiten)

Jeder ist für sich selber verantwortlich und sollte es auch bleiben.
Ich selber habe 40 Jahre lang geraucht und bin nun aufgrund eigener Entscheidung Nichtraucher,
man musste es mir also nicht verbieten.
Ich weiß auch nicht, mehr dem Staat mehr Geld kostet, ein Raucher der mit 65zig verstirbt oder ein hundert jähriger Rentner.
Und schwarz oder weiß Malerei bringt da auch nichts.
Bezug nehmend auf Hinnerks provokative Aussage bin ich auch kein Mensch,
ausser ich wohne in Belarius.

Also bleibt schön gesund und
wählt euren eigenen Menschenverstand und den gesunden Mittelweg .

Detlef
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 649
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Zigaretten sollen in Dänemark teurer werden

Beitrag von Ny Hinnerk »

Hendrik77 hat geschrieben: 27.06.2021, 15:17 Ein Rauchverbot in der Öffentlichkeit muss auch gesellschaftlich mitgetragen werden und wenn sich die Politik darauf nicht einigen kann wird das schon seine Gründe haben. :wink:
Manchmal muss der Mensch erst einmal auf etwas gestoßen werden, dass sich bei ihm ein Aha-Effekt bemerkbar macht. Ich erwähnte bereits die Einführung des Rauchverbots in Kneipen, Gaststätten und Restaurants. Die Empörung war seinerzeit riesengroß und nicht nur bei Rauchern. Viele Menschen sahen damals unsere Grundrechte gefährdet und kämpften verzweifelt um deren Erhalt.
Und heute? Ich kenne wirklich keinen Raucher und Nichtraucher, der sich nach den Zeiten vor dem Rauchverbot zurück sehnt. Wohl jeder geniest es, sein Steak in einer unverpesteten Luft genießen zu können.
Theoretisch hätte das natürlich auch ohne Verbot klappen können. Theoretisch. Aber wie gesagt, Menschen wollen dass ihnen gesagt wird was sie zu tun und zu lassen haben.

Erst das Rauchverbot in bestimmten Bereichen hat dazu geführt, dass sich Raucher mehr Gedanken über die Folgen des Rauchens machen und was sie ihren Angehörigen mit ihrer Qualmerei antun. So hat es sich nach meinen Beobachtungen auch erst nach dem Rauchverbot eingebürgert, dass kaum noch in Wohnungen geraucht wird. Und viele Raucher trauen sich gar nicht mehr eine Zigarette in der Öffentlichkeit anzustecken. Ja, Raucher werden zunehmend in der Öffentlichkeit geächtet. Und das merken sie. Und das ist gut so.
Aus diesem Grund bin ich mir sicher, dass ein erweitertes Rauchverbot wie in Norwegen heute keine so große Reaktion bei der Bevölkerung auslösen würde wie einst bei der Einführung des Rauchverbots in Kneipen.
Vielleicht warten die Raucher nur darauf?
Um Leben zu retten kann kein Preis zu hoch sein!
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 649
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Zigaretten sollen in Dänemark teurer werden

Beitrag von Ny Hinnerk »

Tatzelwurm2 hat geschrieben: 27.06.2021, 16:23 Ich selber habe 40 Jahre lang geraucht und bin nun aufgrund eigener Entscheidung Nichtraucher,
man musste es mir also nicht verbieten.
Ich will dir nicht absprechen dass du aus eigenem Antrieb heraus das Rauchen aufgegeben hast. Es ist aber so, dass sehr viele Menschen das Rauchen nach Einführung der Rauchverbote ab 2008 aufgegeben haben. Einfach deshalb, weil die Möglichkeit des Rauchens zunehmend eingeschränkt wurde. Erst in der Kneipe/Restaurant, dann am Arbeitsplatz und zuletzt zuhause, weil die Ehefrau oder Ehemann es nicht mehr ertragen wollte, dass der Partner zuhause immer noch die Bude verqualmt wo er dies anderenorts nicht mehr darf.
Da fiel dann der gänzliche Verzicht nicht mehr ganz so schwer. Außerdem klingt es natürlich besser wenn man sagen kann das Rauchen aus freien Stücken aufgegeben zu haben als zuzugeben, dieses aus einem gewissen Zwang heraus zu tun.

Auch wir hatten in unserem Freundeskreis mehrere Raucher. Mittlerweile raucht von denen niemand mehr. Einige haben ganz offen gesagt dass sie gespürt hätten, wie in der Öffentlichkeit nicht nur das Rauchen geächtet sondern auch sie als Raucher sich geächtet fühlten. Dies habe sie letztlich veranlasst das Rauchen aufzugeben.

Es bleibt die Frage, ob diese Entwicklung und "Denkwende" auch ohne Rauchverbote stattgefunden hätte. Von daher darf auch hinterfragt werden, ob deine eigene Entscheidung das Rauchen aufzugeben nicht doch von gewissen Einflüssen gesteuert wurde die aber erst durch ein Rauchverbot angestoßen werden mussten.
Um Leben zu retten kann kein Preis zu hoch sein!
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 7051
Registriert: 30.07.2013, 23:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Zigaretten sollen in Dänemark teurer werden

Beitrag von 25örefan »

Ny Hinnerk hat geschrieben: 27.06.2021, 17:52 Aber wie gesagt, Menschen wollen dass ihnen gesagt wird was sie zu tun und zu lassen haben.
Du vielleicht, ich nicht...🙈🙈🙈
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 7051
Registriert: 30.07.2013, 23:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Zigaretten sollen in Dänemark teurer werden

Beitrag von 25örefan »

Ny Hinnerk hat geschrieben: 27.06.2021, 18:19 Auch wir hatten in unserem Freundeskreis mehrere Raucher. Mittlerweile raucht von denen niemand mehr. Einige haben ganz offen gesagt dass sie gespürt hätten, wie in der Öffentlichkeit nicht nur das Rauchen geächtet sondern auch sie als Raucher sich geächtet fühlten.
Nicht gerade das was einer freien Gesellschaft vorschwebt🙈🙈🙈
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6434
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Zigaretten sollen in Dänemark teurer werden

Beitrag von Hendrik77 »

Ny Hinnerk hat geschrieben: 27.06.2021, 14:59 Der Mensch braucht offensichtlich Verbote, weil er mit allzuviel Freiheiten überfordert ist. :?
Die Freiheiten in einer Demokratie sind ein hohes Gut und ich halte es für falsch dies in diesem Zusammenhang in Frage zu stellen.
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !