Haus kaufen, wie am besten?

Fragen und Tipps: Bürokratie, dänisches Recht, usw.
Antworten
Johannes
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 25.05.2022, 22:41
Wohnort: Bald auf der Insel Als

Haus kaufen, wie am besten?

Beitrag von Johannes »

Und hier ist meine erste Frage. Hauskauf: Sollen wir das Haus gemeinsam kaufen?

Es wäre für mich bequemer, das Haus alleine zu kaufen. Ich hab einfach mehr Zeit nach Dänemark zu reisen, als meine Frau, die noch eine längere Kündigungsfrist abarbeiten muss. In Deutschland.

Oder sollte meine Frau auch besser mit in den Kaufvertrag? Ist das einfacher bei späteren Behördengängen, wenn sie auch registrierte Hauseigentümerin in Dänemark ist?

Vielen Dank

Johannes
Benutzeravatar
mtk777
Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 16.08.2021, 09:06
Wohnort: Baunatal fast Ærø

Re: Haus kaufen, wie am besten?

Beitrag von mtk777 »

Da stellt sich die Frage, was für ein Haus dürft ihr überhaupt kaufen?

Wie sich das liest, wollt ihr nur ab und zu mal in DK sein.
Da sind die Hürden( zu Recht) extrem hoch, ein Ferienhaus zu kaufen.

Oder wollt ihr ganz nach DK ziehen? Dann wäre es ein Haus mit Wohnpflicht.
Was dürft ihr kaufen, könnt ihr kaufen oder finanzieren, seit ihr finanziell unabhängig, Grenzpendler oder oder.....

Wichtig ist es, ein Steuerberater mit ins Boot zu nehmen.
Weiterhin bieten viele Kommunen einen Kennenlerntag an, dort sind Advokaten, Banker, Makler, Kommunale Mitarbeiter und..... vertreten. Hier bekommt man auch Antworten.
Med venlig hilsen Kai und Martina
steelfarmer
Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 25.09.2021, 14:42

Re: Haus kaufen, wie am besten?

Beitrag von steelfarmer »

Es kommt wohl nur ein Ganzjahreshaus in Frage,
denn die Voraussetzungen für ein Sommerhaus/Flexbolig wirst Du gem. Deinen ersten Post wahrscheinlich nicht erfüllen.
Wie mtk777 schon schrieb, muss so etwas alles im Vorwege geklärt werden. Bei einer Bankfinanzierung sieht es die Bank gerne, das beide Partner mit im Grundbuch stehen.
Da kann man hier wenig Tipps geben.
Johannes
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 25.05.2022, 22:41
Wohnort: Bald auf der Insel Als

Re: Haus kaufen, wie am besten?

Beitrag von Johannes »

Das hatte ich nicht ausdrücklich hingeschrieben: Natürlich wollen wir beide fest nach Dänemark ziehen. Als Selbstversorger. Das Haus was wir kaufen möchten ist auch weder Ferienhaus noch Flexbolig. Also für einen Dauerwohnsitz.

Der Kern meiner Frage ist eigentlich: Ist es für meine Frau später bei irgendwelchen Behörden schwieriger, wenn sie keine (Mit)Eigentümerin einer Immobilie ist.

Dass Banken lieber zweie sehen ist mir klar. Aber wir zahlen das Haus aus dem Ersparten.

Ich glaube auch, dass ich einen Steuerberater einschalten muss. Ein paar Fallstricke sehe ich so schon. Zb: das Geld für das dänische Haus kommt von einem gemeinsamen Konto (Oder Konto). Das deutsche Finanzamt könnte eine (steuerpflichtige) Schenkung vermuten, wenn ich das Haus alleine kaufe. Ich befürchte, das gilt auch für Ehegatten.

Aber bei solchen Fragen kann mir ein dänischer Steuerberater natürlich auch nicht helfen. Bei grenzüberschreitenden Transaktionen sind ja beide Ländergesetze zu beachten.

Johannes
Benutzeravatar
BellaS
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 07.04.2022, 10:17

Re: Haus kaufen, wie am besten?

Beitrag von BellaS »

Ich kann dir nicht sagen, ob es für Behördengänge besser ist, dass ihr beide Immobilieneigentümer seit. Aber ich kann dir sagen wie wir es dann machen. Wir stehen jetzt in D zusammen im Grundbuch und werden dann auch in DK zusammen Besitzer der Immobilie sein, wenn wir unseren Hauptwohnsitz da haben, einfach auch zur Absicherung des anderen Ehepartners.
steelfarmer
Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 25.09.2021, 14:42

Re: Haus kaufen, wie am besten?

Beitrag von steelfarmer »

Johannes hat geschrieben: 26.05.2022, 12:57
Zb: das Geld für das dänische Haus kommt von einem gemeinsamen Konto (Oder Konto). Das deutsche Finanzamt könnte eine (steuerpflichtige) Schenkung vermuten, wenn ich das Haus alleine kaufe. Ich befürchte, das gilt auch für Ehegatten.
Ich weiß ja nicht was Du für ein Haus in DK kaufst,
aber der Freibetrag in D bei Schenkungen unter Ehepartnern ist doch eigentlich 500.000 €.
Wenn Euch das Konto gemeinsam gehört, werden Schenkungssteuern doch erst an 1 Mill. € fällig.
Da würde ich mir wahrscheinlich keine Gedanken machen.
Zur Absicherung ist ein gemeinsamer Grundbucheintrag sehr gut, kann aber im Fall einer Scheidung auch von Nachteil sein…
Benutzeravatar
mtk777
Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 16.08.2021, 09:06
Wohnort: Baunatal fast Ærø

Re: Haus kaufen, wie am besten?

Beitrag von mtk777 »

Wir machen es so, das ich alleine als Besitzer/Käufer eingetragen werde.

Meine Frau kommt beruflich bedingt, erst später nach, daher behält sie das Haus in Deutschland.
Ich lasse mich aus dem Grundbuch in Deutschland austragen, wegen Vermögensverhältnisse als Deutscher mit festen Wohnsitz in Dänemark.

Im Fall der Fälle ist man ja gegenseitig vorrangig Erbberechtigt, egal wo man wohnt.

Wenn die Frau dann auch in Dänemark ist, übernimmt der Sohn das Haus, fertig und Punkt.
Med venlig hilsen Kai und Martina
Johannes
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 25.05.2022, 22:41
Wohnort: Bald auf der Insel Als

Re: Haus kaufen, wie am besten?

Beitrag von Johannes »

"Ich lasse mich aus dem Grundbuch in Deutschland austragen,"

oh je, es gibt soo viel zu bedenken.

Meine Lage ist genau wie bei dir. Frau kommt halbes Jahr später.

Ist die Frage ob man zwischen Hauskauf, sagen wir mal Juli alles so lange verschleppen kann, dass man sich in Deutschland Ende Dezember abmeldet und in Dänemark am 1. Januar gemeinsam anmeldet. Das wäre für die Steuer das allereinfachste.
Johannes
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 25.05.2022, 22:41
Wohnort: Bald auf der Insel Als

Re: Haus kaufen, wie am besten?

Beitrag von Johannes »

[quote aber der Freibetrag in D bei Schenkungen unter Ehepartnern ist doch eigentlich 500.000 €.
Wenn Euch das Konto gemeinsam gehört, werden Schenkungssteuern doch erst an 1 Mill. € fällig.
Da würde ich mir wahrscheinlich keine Gedanken machen.
[/quote]

Vielen Dank, das hatte ich nicht gewusst. Nein, das Haus ist dann wirklich keine Gefahr. Ich kauf ja keinen Palast.
Johannes
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 25.05.2022, 22:41
Wohnort: Bald auf der Insel Als

Re: Haus kaufen, wie am besten?

Beitrag von Johannes »

mtk777 hat geschrieben: 26.05.2022, 14:22 Wir machen es so, das ich alleine als Besitzer/Käufer eingetragen werde.

Meine Frau kommt beruflich bedingt, erst später nach, daher behält sie das Haus in Deutschland.
Ich lasse mich aus dem Grundbuch in Deutschland austragen, wegen Vermögensverhältnisse als Deutscher mit festen Wohnsitz in Dänemark.
Bist du sicher, dass deine Frau dann nicht die halbe Grunderwerbssteuer bezahlen muss? Bei meinem Nachbarn war das ähnlich. Er hatte sich von seiner (unverheirateten) Partnerin getrennt. Daraufhin musste er für die "neuerworbene" Hälfte des Hauses Grunderwerbsteuer bezahlen.
Benutzeravatar
mtk777
Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 16.08.2021, 09:06
Wohnort: Baunatal fast Ærø

Re: Haus kaufen, wie am besten?

Beitrag von mtk777 »

Ich kann mich austragen lassen, das kostet nur nochmal die Gebühren unserer Notarin. ( was leider nochmal 4stellig kostet) Danach gehört meiner Frau das Haus alleine.

Ich kann dann beruhigt die Unterschrift für das Dänische Haus leisten, da ich dann keinerlei Vermögenssachwerte , wie Haus, Auto,Motorrad,Aktien oder ähnliches in Deutschland besitze.

Ist blöd, weil unnötige Kosten entstehen, leider will meine Neue Heimat das so. Du kannst mich gerne nach dem 15.06 per PN/PM anschreiben, dann habe ich auch die Dänische Bestätigung über Besitz in Deutschland-Steuern usw.
Med venlig hilsen Kai und Martina
Zugvogel
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 26.12.2021, 15:48

Re: Haus kaufen, wie am besten?

Beitrag von Zugvogel »

Hallo zusammen,

man möge mir die Frage verzeihen, aber warum ist es so wichtig, bei Anmeldung in DK keine Vermögenswerte ausserhalb Dänemarks zu haben?

Dass man eventuell den Gewinn aus einem Immobilienverkauf dann in DK versteuern müsste kann ich ja noch nachvollziehen - aber Autos, Motorräder etc. ? Und wie sieht es mit Bankkonten aus?

Danke für Aufklärung :idea: :D
Antworten