Frauen oder Männer am Steuer?

Om at rejse i Tyskland, Østrig og Schweiz. Tips, gode råd, personlige rejseberetninger etc.
Antworten
Rasmine
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 20.03.2010, 20:55
Wohnort: Slesvig

Frauen oder Männer am Steuer?

Beitrag von Rasmine »

Moinsen,

(eine nicht ganz ernst gemeinte Frage, kam nur gerade mal wieder im Kollegenkreis auf.... also nichts persönlich nehmen)

immer wieder die Frage, warum zu 99,9% Männer die Autos fahren, in denen auch (ihre) Frauen sitzen.
Können sie nicht anders, weil es so....männlich ist, die Macht am Lenker zu haben?
Wollen die Frauen wirklich nicht so gerne fahren?
Oder sind Männer einfach katastrophal schlechte Beifahrer, die alles generell besser wissen? (was ja nicht ist)
Besonders gut in Wohnmobilen und Anhängerfahrzeugen zu beobachten. Und vor allem in deutschen Autos.

Anders sieht es aus bei rein weiblichen Crews (zwangsläufig), Alleinstehenden (wie mich), in Skandinavien (gerne beobachtet), in Sportvereinen (Boote, Pferde, Ausrüstungen) und bei jüngeren Leuten.
Ich selbst fahre gern und (auch schon berufsmäßig) sehr viel und habe keinen Mann; bin also sehr er"fahren". Lasse mich aber auch gerne kutschieren, wenn es sich anbietet. Oder zum Abwechseln auf langen Strecken.
Mein eine Tochter liebt ihr Auto und war selbst hochschwanger nicht vom Lenker zu kriegen - ihr Mann ist eigentlich immer Beifahrer und kümmert sich unterwegs um die Kids.
Mein Sohn lässt sich immer gern fahren und liest dabei, weshalb er auch kein Auto haben will und lieber Zug fährt.

Also: warum sitzen die Muttis immer nur bei? Wollen oder dürfen sie nicht? :mrgreen: :wink: 8)
Alle Tage sind gleich lang. Nur unterschiedlich breit.
NTC
Mitglied
Beiträge: 290
Registriert: 28.05.2020, 08:47

Re: Frauen oder Männer am Steuer?

Beitrag von NTC »

Also bei mir ist es in der Tat auch so, dass ich gerne Auto fahre und meine Frau bei längeren Strecken oder im Dunkel oder bei schlechtem Wetter keine Lust hat zu fahren. Ist es zu lang, wechseln wir uns ab.

Allerdings sehe ich sehr häufig Frauen, die in Wohnmobilen oder Bully's am Steuer sitzen und die Männer dann Beifahrer sind. Ich kann also nicht bestätigen, dass es immer die Männer sind die fahren. In PKWs gebe ich dir wiederum recht. Da fahren häufig nur die Männer.

Was ich immer wieder feststelle, dass viele Männer bei drei Spuren grundsätzlich denken immer nur in der Mitte fahren zu müssen, auch wenn rechts komplett frei ist, bzw. die Autos rechts schneller fahren als sie selbst. Das nervt richtig!

Und dann gibt es noch die, die immer schön rechts fahren mit 100km/h, woran ja nichts auszusetzen ist, aber wenn sie dann überholen müssen, weil ein LKW oder Wohnwagen kommt, stur weiter mit Tempo 100 nach links ziehen und überholen, anstatt dabei mal kurz auf 120 km/h zu beschleunigen und zügig vorbeizufahren. Sowas verursacht bei viel Verkehr auf der Autobahn Stau! Bei diesen Aktionen haben ich meistens tatsächlich Frauen am Steuer ausgemacht.

Letztlich ist es aber natürlich nur eine persönliche Wahrnehmung die durchaus auch täuscht und an manchen Tagen genau andersrum ist. :-)