Was ist zulässig am dänischen Fahnenmast?

Sonstiges. Dänemarkbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen.
dina
Mitglied
Beiträge: 2551
Registriert: 17.12.2006, 18:07
Wohnort: Vestjylland

Re: Was ist zulässig am dänischen Fahnenmast?

Beitrag von dina »

Da ich KEINE Flagge hisse privat, egal ob Dannebrog oder Schwarz-Rot-Gold, ist mir das schnuppe...in meiner idealistischen Jugend hatt ich mal Hammer und Sichel, aber nur in der Wohnung :)

Mir persönlich ist das schnurzpiepegal womit andere ihren Fahnenmast bestücken, Hakenkreuz u.ä ausgenommen.
Dänischer_Hamburger
Mitglied
Beiträge: 821
Registriert: 20.05.2015, 15:00

Re: Was ist zulässig am dänischen Fahnenmast?

Beitrag von Dänischer_Hamburger »

https://www.nordschleswiger.dk/de/nords ... au7dek8V8w

Es gibt Neues zum Flaggengesetz. Es bleibt aber etwas Kafka-esk. Zum Beispiel soll es erlaubt sein, für die deutsche Minderheit mit schwarz-rot-Gold zu flaggen. Allerdings bleibt es aber dann verboten mit schwarz-rot-Gold zu flaggen, wenn man ‚nur‘ Tourist aus Deutschland ist. Der Polizei schon mal vieles Spaß bei der Kontrolle…😏
goertzie
Mitglied
Beiträge: 103
Registriert: 21.05.2022, 23:31

Re: Was ist zulässig am dänischen Fahnenmast?

Beitrag von goertzie »

Solange die Glücksbärchis erlaubt sind, geht's.
Viele Grüße
Petra
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6981
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Was ist zulässig am dänischen Fahnenmast?

Beitrag von Hendrik77 »

Wenn der Gesetzesvorschlag durch kommt dann sieht man vielleicht bald nicht mehr nur den Danebrog am Fahnenmast in Dänemark.
https://www.nordschleswiger.dk/de/nords ... sst-werden https://www.justitsministeriet.dk/press ... dske-flag/
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Rasmine
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 20.03.2010, 20:55
Wohnort: Slesvig

Re: Was ist zulässig am dänischen Fahnenmast?

Beitrag von Rasmine »

Als Segler mit eigenem Boot reiste ich - wie soviele andere Kameraden - ja nun jährlich nach DK, man tingelte von Hafen zu Hafen und diente manchmal dem lokalen Ambiente als Hintergrundmotiv maritimer Art.
Die Flaggen (Fahne sagt man nur als Landratte) - Rituale sind dort immer noch präsent und werden gelebt, zelebriert, geradezu. Bei Sonnenuntergang geht die Nationale weg und auch die Gastlandflagge wird (in der richtigen Abfolge) geborgen bis zum nächsten Sonnenaufgang. (Bei Midtsommer gibt es Uhrzeitregelungen). Insbesondere die Kinder haben ihren Spaß an dieser Durchführung.
Komischerweise halten sich auch die deutschen Bootsführer recht gerne daran; hierzulande ja eher überhaupt nicht. Chartersegler muss man erstmal "treten", dann können die es auch. In Mommark spielte der Hafenmeister auch auf der Trompete abends zum "Flaggenzeremoniell".
Nach der Oktobersturmflut 2023 haben viele ihr Boot verloren (ich auch) und viele dänische Häfen konnten noch nicht wieder öffnen. Die Y.F., die Yachtflagge ist ja auch recht hübsch, und sie ist in DK immer so groß, dass das untere "Schwänzchen" ins Wasser dippt. Herrlich. Ich habe noch diese Flaggen von alten Booten übernommen, und sie kommen zu Sommer/Wikinger/sonstwie-Festen gerne raus. Aber nicht an den deutschen Fahnenmast, nur an einen Segelbootmast.
Es hat ja fast das Gefühl des "Verbotenen", wenn man weiß, dass vielen Dänen ihre Flaggen sehr viel bedeuten. Ich respektiere das gerne.
Alle Tage sind gleich lang. Nur unterschiedlich breit.
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 7163
Registriert: 30.07.2013, 23:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Was ist zulässig am dänischen Fahnenmast?

Beitrag von 25örefan »

Sehr schön beschrieben, vor allem der letzte Satz.
Zur Zeit der Oktoberflut waren wir vor Ort in Mommark, das war schon heftig.
PS
Ich hoffe, Dein Boot war gut versichert.
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen

DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/ Hegnet, Skovmose/ Insel Als, Mommark/ Insel Als